Pfannen

Filtern nach
Marke
  1. Rational
  2. Contacto
  3. Blanco
  4. Bartscher
  5. APS Germany
  6. WAS
  7. Scholl
  8. Neumärker
Preis
0 € 547 € 0 € bis 547 €
Material
  1. Edelstahl
  2. Antihaftbeschichtet

Artikel 1 bis 24 von 265 gesamt

pro Seite

Artikel 1 bis 24 von 265 gesamt

pro Seite

Pfannen - viel mehr als einfaches Kochgeschirr

Pfannen haben ihren festen Platz in jeder Küche und ihre Einsatzmöglichkeiten sind grundverschieden und vielfältig. Es lohnt sich daher, sich mit den vielen verschiedenen am Markt erhältlichen Pfannen etwas vertraut zu machen und die Unterschiede kennenzulernen, um dann gezielt die richtige Pfanne für sich auswählen zu können. Aber gibt es "die richtige" Pfanne überhaupt?

Man unterscheidet Pfannen grundsätzlich anhand ihres Grundmaterials, ihrer Oberfläche und ihrer Form. Diese Komponenten entscheiden maßgeblich darüber, wofür die Pfanne einsetzbar ist bzw. welche Gerichte mit ihr idealer Weise zubereitet werden.

Pfannen zählen zu den wichtigsten Kochutensilien überhaupt.

Welches Material?

1. beschichtete Pfannen: wir unterscheiden hier zwischen 4 verschiedenen Arten der Beschichtung, die alle dafür sorgen sollen, dass das Bratgut nicht während des Bratvorgangs an der Pfanne haftet:

  • thermoplastische Antihaftbeschichtung (Teflon): wird meist bei Pfannen aus Aluminium verwendet, es handelt sich um eine relativ empfindliche Beschichtung gegen Überhitzung über 260°C und gegen Kratzer durch Metallbesteck o.ä.; wegen schlechter Wärmespeicherfähigkeit nur eingeschränkt zum scharfen Anbraten geeignet;
  • Emaillebeschichtung: ist in erster Linie ein Schutzüberzug der Pfanne mit Hauptbestandteil Silicium, der Korrosion und Reaktion des Bratguts mit dem Grundmaterial der Pfanne verhindert, das Bratverhalten der Emaille-beschichteten Pfanne ähnelt dem einer Edelstahlpfanne;
  • Silargan-Beschichtung: ist eine keramische Beschichtung auf Siliziumdioxid basierend, bis über 400°C erhitzbar, ohne dass Beschichtung Schaden nimmt und resistenter gegen mechanische Beschädigungen (Kratzer) ist;
  • Titanbeschichtung: ist eine keramische Spritzschicht aus Aluminium-Titan-Mischoxid für erhöhte Kratzfestigkeit, die unter der Antihaftbeschichtung aufgebracht wird, man nennt sie auch Titanpfannen;

2. Aluminiumpfannen: sind sehr leicht und haben eine gute Wärmeleitfähigkeit, deshalb ist kein mehrschichtiger Aufbau erforderlich;

3. Edelstahlpfannen: sind schwerer und robuster, aus rostfreiem, mit Chrom und Nickel legiertem Edelstahl; sind meist unbeschichtet und schlechte Wärmeleiter, deshalb besteht der Pfannenboden aus mehreren Schichten (Sandwichboden)

4. Gusseisenpfannen: besitzen einen plan geschliffenen Unterboden und eignen sich für alle gängigen Herdarten; Guss hat eine 4x höhere Wärmeleitfähigkeit als Edelstahl; die Pfannen sind schwer und brauchen länger, um heiß zu werden; halten die Hitze gut und eignen sich gut zum scharfen Anbraten und Schmoren;

5. Schmiedeeiserne Pfannen: werden häufig von professionellen Köchen benutzt, Nachteil: das hohe Gewicht; sie sind für alle gängigen Herdarten geeignet - auch für offenes Feuer; nach dem Einbrennen hat die schmiedeeiserne Pfanne ähnliche Antihafteigenschaften, wie beschichtete Pfannen

6. Kupferpfannen: besitzen die beste Wärmeleitfähigkeit, Wärme verteilt sich schnell - besonders gleichmäßige Temperatur; Kupferpfannen werden oft für Gasherde genutzt; da Kupfer mit bestimmten Speisen reagieren kann, sind Kupferpfannen innen entweder verzinnt, mit Edelstahl verkleidet oder z.B. mit Keramikversiegelung antihaftbeschichtet;


Welche gängigen Pfannenarten gibt es?

Heute gibt es für die Zubereitung der verschiedensten Gerichte spezielle Pfannen, die auf die Zubereitung dieser Gerichte abgestimmt wurden, um beste Bratergebnisse zu erreichen und damit maximalen Genuss garantieren zu können.

Nachfolgend sind die gebräuchlichsten Pfannen aufgeführt:

Bratpfanne:

  • beliebteste Pfannenform;
  • flacher Rand (3 - 4 cm) zum besseren Wenden des Bratgutes;
  • für alles, was nicht gerührt werden muss;
  • vor allem für das Braten von Steaks, Fisch, Bratkartoffeln, Spiegelei, Pfannkuchen usw.

Schmorpfanne / Bräterpfanne:

  • 6 - 8 cm hoher gerader Rand;
  • oft mit Deckel;
  • für Gemüse, Reis, Schmorgerichte, Gerichte mit Sauce;

Servierpfanne:

  • topfähnlich;
  • meist höherer gerader Rand;
  • meist 2 Griffe;
  • oft mit Glasdeckel;

Steakpfanne / Grillpfanne:

  • ideal zum Anbraten von Fleisch;
  • für hohe Temperaturen geeignet;
  • daher ohne Beschichtung;
  • aus Gusseisen;
  • mit erhöhtem Rippenprofil;
  • Fleisch trocknet nicht aus, wird außen schön knusprig und innen zart und saftig;

Wokpfanne:

  • aus Gusseisen, Stahlblech, Edelstahl oder Aluminium;
  • mit 2 Griffen - einer häufig als Stiel;
  • kleine Bratfläche mit hohem schrägen Rand;
  • eignet sich sehr gut zum Rühren und Vermischen von Lebensmitteln; (sautieren)
  • Zutaten werden unter ständiger Bewegung kurz angebraten und schnell gegart;

Fischpfanne:

  • ovale Form;
  • Fisch im Ganzen bratbar;
  • beschichtet für anspruchsvolle Zubereitung oder
  • unbeschichtet für Koch-Profis;
  • aus Eisen oder Gusseisen;

Eierpfanne / Blinypfanne / Poffertjespfanne:

  • Pfanne mit Vertiefungen im Boden;
  • für Teig- und Eierspeisen;

Crepespfanne / Pfannkuchenpfanne:

  • flache Pfannenform;
  • fast randlos - für besseres Wenden;

Kippbratpfanne:

  • Nutzung in Großküchen;
  • mit Heizgerät verbunden;
  • für Großbratenstücke, Kurzgebratenes und Fleischsaucengerichte;
  • in Größen bis über 100l erhältlich;

Schneckenpfanne:

  • rund mit kugeligen Vertiefungen;
  • häufig aus Keramik;
  • vorwiegend für Backofen gedacht;

Pfanne - antihaftbeschichtet oder nicht? Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Die Frage aller Fragen: Soll ich mich für eine antihaftbeschichtete Pfanne entscheiden oder ist eine nicht beschichtete Pfanne die bessere Wahl? Es gibt - wie bei allen zu treffenden Entscheidungen - auch hier Vor- und Nachteile. Wichtig ist vor allem (neben der Entscheidung, welches Material ich für meine Pfanne bevorzuge), zuerst zu überlegen, welche Speisen ich mit der Pfanne zubereiten will!

Lege ich Wert auf eine pflegeleichte Pfanne, mit der ich besonders einfach fettarm und schonend braten kann, dann ist eine antihaftbeschichtete Pfanne mit Sicherheit eine gute Wahl, zudem das Anbrennen verhindert wird.

Möchte ich immer wieder Fleisch oder auch Bratkartoffeln scharf anbraten, liebe ich den intensiven Geschmack von Röstaromen und brate ich gern mit Fett, was als wichtiger Geschmacksträger zum Gelingen der Speisen beiträgt, dann ist eine nicht beschichtete Pfanne mit Sicherheit eine gute Wahl.

Dies ist nur eine von vielen Überlegungen, die Ihnen helfen soll, die für Sie richtige Pfanne zu finden. Wir haben für Sie in dieser Kategorie eine Vielzahl verschiedenster Pfannen zusammengestellt, stöbern Sie doch gleich mal - wir sind sicher, Sie finden Ihre neue Lieblingspfanne!

12+++ Gute Gründe,
warum Sie bei
Gastrodax.de
bestellen