Steaker

Artikel 1 bis 24 von 29 gesamt

pro Seite

Artikel 1 bis 24 von 29 gesamt

pro Seite

Der Steaker - was ist das?

Unter einem Steaker versteht man eine Maschine, die mit zwei gegeneinander rotierenden Walzen ausgestattet ist. Diese Walzen sind mit Messer versehen. Gibt man nun Fleischstücke in den Steaker, werden diese gepresst und erhalten Einschnitte - ähnlich, als würde man das Fleisch mit einem Fleischklopfer behandeln. Feste Sehnen werden so aufgeschnitten und durch die feinen Messer zerstört - das Fleisch wird zart und die Struktur um ein Vielfaches verbessert.

Und warum macht man das?

In der Lebensmittelherstellung wird Fleisch und Fisch vor dem Braten oder Grillen entsprechend vorbereitet und herkömmlich mit Fleischklopfer, Fleischbeil oder schwerem Küchenmesser bearbeitet, um die Struktur im Hinblick auf Zubereitung und Verzehr zu verbessern. Dieses Vorbereitungsverfahren nennt man auch Plattieren bzw. Mürben. Denn durch mechanische Kräfte wie Druck, Zug und Spannung wird das Fleisch zarter und lockerer.

Diese Vorbereitung darf aber erst kurz vor der Verarbeitung geschehen, da das Fleisch durch die Vorbehandlung zwar leichter verdaulich wird, aber auch schneller verdirbt. Deshalb ist man bei der Zubereitung von Steak, Schnitzel und Co. gezwungen, diese erst direkt vor dem Braten oder Grillen zu mürben. Bei großen Mengen kann das schon mal recht kräftezehrend sein, zumal der Kraftaufwand relativ gleichbleibend sein sollte.

Eine enorme Arbeitserleichterung bringt da auf jeden Fall der Steaker! Diese geniale Maschine übernimmt die Muskelkraft des Kochs und mürbt die Fleischstücke schnell und gleichmäßig. Überall dort, in der industriellen Produktion und in der Gastronomie, wo große Mengen Kurzgebratenes benötigt werden, kommen deshalb gerne Steaker zum Einsatz.